Pressemitteilung des Landesamts für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden (04/12)

Klassischer Jazz und mitreißender Swing im Blauen Salon des Biebricher Schlosses

Am 15. April 2012 um 17:00 Uhr gastiert „The Tenor Badness Quintett“ im Blauen Salon des Biebricher Schlosses (Westflügel).

Mit Tenor Badness präsentieren Axel “the Lion” Schmitt und Jo “Cowhand” Lind einen unerbittlichen Saxophon-Zweikampf, der nahtlos an die Tradition der populären Tenor-Battles in den 1940er und 50er Jahren anknüpft – unverstärkt, virtuos und swingend, im authentischen Sound des Swing und Hardbop.

Eine Hommage an Sonny Stitt und Gene Ammons, Dexter Gordon und Wardell Gray, Al Cohn und Zoot Sims, Johnny Griffin und Eddie Davis – und viele weitere Kontrahentenpaare des vergangenen Jahrhunderts.

Es erwarten Sie schöne Melodien, mitreißender Swing und ungebremste Spielfreude!

Die fünf Musiker, Johannes Lind, Axel Schmitt, Sreten Bukusic, Rudolf Stenzinger und Bastian Rossmann haben alle ein Musikstudium mit Schwerpunkt Jazz absolviert. Bei internationalen Jazz-Festivals und Konzertreisen, in Rundfunkproduktionen und durch ihre Mitwirkung an Filmprojekten haben sie sich längst einen Namen gemacht.

Die Salon-Konzerte sind eine Ergänzung zu den zweimal im Jahr stattfindenden Konzerten in der Rotunde des Biebricher Schlosses. Ziel der Konzerte ist es, die historischen Räumlichkeiten des Biebricher Schlosses mit Leben zu füllen und allen Interessierten zugänglich zu machen.

Schreibe einen Kommentar